Fortsetzung alter Muster

Die IFF AG Zukunftsunternehmen für Investment, Fonds, Finanzen) hat ab dem Jahre 2005 die Geschäfte fortgeführt, welche die Futura Finanz begonnen hatte. Zwar hat angeblich eine förmliche Firmenfortführung nicht stattgefunden, aber nach meinen Erkenntnissen haben weder das Personal noch die Büroräume einen Wechsel erfahren. Auch der Vorstand der beiden Aktiengesellschaften war immer der gleiche: Michael Turgut.

 

Bekanntlich hat die Futura Finanz in großem Stil Beteiligungen an der so genannten Göttinger Gruppe (siehe dort) und an der Frankonia-Gruppe (Frankonia Sachwert AG, Capital Sachwert Alliance, Deltoton AG) vertrieben, welche vollständig gefloppt haben (Göttinger Gruppe) bzw. deren Erfolg zweifelhaft erscheint (Frankonia-Gruppe).

 

Zwischenzeitlich fiel die Futura Finanz in Insolvenz und wird abgewickelt.

 

Herr Michael Turgut hat bereits Nachfolgegesellschaften für die IFF AG (Zukunftsunternehmen für Investment, Fonds, Finanzen) gegründet. Die Vermittler, welche jetzt angeblich direkte Rohstoffe und Wertpapiere, welche sich auf Rohstoffe beziehen, vertreiben, sind ebenfalls dieselben geblieben.

 

Michael Turgut selbst ist nicht greifbar. Er hatte sich zunächst in die Schweiz „abgesetzt“ und soll sich jetzt in England aufhalten. Ob dieser Aufenthalt redlichen Zwecken dient, kann mit guten Gründen kritisch hinterfragt werden.

 

Wer folglich ein Produkt von der IFF AG (Zukunftsunternehmen für Investments, Fonds, Finanzen) oder von der IFG International Finance Group AG in Liechtenstein erworben hat, sollte sich genauer damit auseinandersetzen und es von einem auf dieses Rechtsgebiet spezialisierten Rechtsanwalt überprüfen lassen.

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt